Babytragen Test und Vergleich 2017/2018

Babytrage | © panthermedia.net /halfpoint
Babytrage | © panthermedia.net /halfpoint

Besonders in den ersten Monaten nach der Geburt brauchen Babys viel Wärme und Geborgenheit. Sie fühlen sich einfach wohl, wenn sie in der Nähe der Eltern sind und sich an sie kuscheln können. Eine Babytrage ist dabei eine bequeme und einfache Möglichkeit, wie ihr euer Baby immer ganz nah an eurem Körper tragen könnt und gleichzeitig die Hände frei habt, um euch um andere Dinge zu kümmern. Wir helfen euch, die perfekte Babytrage für euch zu finden.

Vorteile einer Babytrage

Ob in der Stadt, auf unebenen Wegen oder in der eigenen Wohnung – der Kinderwagen ist nicht immer die beste Möglichkeit, den Nachwuchs zu transportieren. Nicht nur in solchen Situationen kann eine Babytrage Abhilfe schaffen. Wird das Baby in einer Babytrage herumgetragen, fühlt es sich geborgen und behütet. Auch für die Eltern hat das Tragen des Babys in einer Babytrage einige Vorteile: Es ist beispielsweise deutlich gesünder für Rücken und Hüfte als das einfache Tragen auf dem Arm. Außerdem bietet euch eine Babytrage deutlich mehr Flexibilität und Bewegungsfreiheit. Damit ihr bei der großen Auswahl an Babytragen, die es zur Zeit auf dem Markt gibt nicht völlig überfordert seid, stellen wir euch hier unsere Favoriten unter den Babytragen vor.

Babytragen im Vergleich

Die Marsupi Breeze Babytrage

-Anzeige-

Unser persönlicher Favorit unter den Babytragen ist die Marsupi Breeze Babytrage. Wie auch der Babytragen Test einer bekannten Fachseite ergab, bietet die Marsupi Breeze Babytrage sowohl dem Baby, als auch den Eltern viele Vorteile. Sie ist wunderbar geeignet für Neugeborene und für Babys bis zu einem Körpergewicht von etwa 15 Kilogramm. Damit es das Baby auch schön kuschelig hat, besteht der Außen- und Innenstoff der Trage zu 100 Prozent aus Bio-Baumwolle. Da die Trage ein recht geringes Eigengewicht hat, ist sie auch für die tragende Person bequem. Ebenso angenehm ist der dünne und atmungsaktive Stoff, der diese Marsupi Babytrage auszeichnet.

Das Material sorgt dafür, dass Eltern und Kind auch bei wärmeren Temperaturen nicht zu sehr schwitzen und der Tragekomfort ebenfalls erhalten bleibt. Ein weiterer Vorteil der Marsupi Breeze Babytrage ist, dass sie sich leicht anlegen und befestigen lässt. Dies ist besonders für diejenigen interessant, die sich zum Beispiel gegen ein Babytragetuch entschieden haben, weil sie keine Lust auf komplizierte Wickeltechniken haben. Auch die gesunde körperliche Entwicklung des Kindes wird unterstützt, da das Baby, wenn es sich in der Marsupi Breeze Babytrage befindet, in der orthopädisch korrekten Anhock-Spreiz-Haltung sitzt. Hierdurch können sich Wirbelsäule und Hüfte im Normalfall richtig ausbilden. Auch der verhältnismäßig günstige Preis der Babytrage von Marsupi spricht für den Testsieger unseres Babytragen Vergleichs.

Die Manduca PureCotton Babytrage

-Anzeige-

Wie ihr Name schon sagt, besteht die Manduca PureCotton Babytrage zu 100 Prozent aus Baumwolle. Hierdurch ist die Babytrage für das Baby und die Eltern sehr weich und bequem. Sowohl Neugeborene, als auch Babys mit einem Körpergewicht von bis zu 20 Kilogramm finden in der Manduca Babytrage Platz. Speziell für Neugeborene verfügt die Babytrage über einen integrierten Sitzverkleinerer, der dafür sorgt, dass auch kleinere Babys hineinpassen. Ebenso wie die Marsupi Breeze Babytrage punktet die Trage von Manduca durch ein geringes Eigengewicht.

Außerdem wurde sie für ihr modernes Design mit dem „German Design Award Special Mention 2016“ ausgezeichnet. Doch nicht nur das Design ist ansprechend. Auch für die Gesundheit von Baby und Eltern wird etwas getan. Die Manduca Babytrage ermöglicht die gesunde Anhock-Spreiz-Haltung für das Baby und ist absolut frei von Schadstoffen. Darüber hinaus werden Hüfte und Rücken der Eltern geschont, da die Manduca PureCotton Babytrage über einen anatomisch geformten Hüftgurt verfügt. Dazu kommt, dass das Gewicht des Kindes durch die Schultergurte gleichmäßig verteilt wird, wodurch Fehlstellungen, die durch das Tragen des Baby hervorgerufen werden könnten, vermieden werden.

Die Ergobaby Original Kollektion Babytrage

-Anzeige-

Die Ergobaby Original Kollektion Babytrage ist, ebenso wie die anderen hier vorgestellten Babytragen, für Neugeborene geeignet. Aber auch ältere Babys bis zu einem Gewicht von etwas 20 Kilogramm können in der Trage transportiert werden. Die Ergobaby Babytrage besteht zu 100 Prozent aus Baumwolle und ist entsprechend angenehm zu tragen und bequem für das Baby. Allerdings kann der Stoff im Sommer auch schon mal etwas warm werden.

Im Winter hingegen ist die Stoffmenge, die das Baby schützt, durchaus hilfreich al Schutz gegen die Kälte. Auch bei dieser Babytrage ist wieder für einen orthopädisch korrekten Sitz gesorgt. Zudem ist sie schadstoffrei und kann problemlos vom Nutzer gewaschen werden. Besonders interessant ist auch die flexible Kopfstütze der Ergobaby Original Kollektion Babytrage. Diese hält nicht nur das Köpfchen des Kindes und verhindert so, dass der Kopf des Babys nach hinten oder zur Seite fällt, sondern dient zudem auch als Sicht- und Sonnenschutz.

Fazit zu den Babytragen im Test

Alltag ohne Babytrage | © panthermedia.net /Lighthunter
Alltag ohne Babytrage | © panthermedia.net /Lighthunter

Die hier verglichenen Babytragen sind in jedem Fall alle samt eine gute Wahl, wenn ihr auf der Suche nach einer Babytrage seid, die euch sicher und zuverlässig im Alltag unterstützt und sich zugleich positiv auf eure Gesundheit und die Entwicklung eures Kindes auswirkt. Welche dieser Tragen ihr am Ende auswählt, ist natürlich ganz euch überlassen. Jede der hier vorgestellten Babytragen hat schließlich ihre Vor- und Nachteile, die es ganz individuell gegeneinander abzuwägen gilt. Immerhin stellt jeder unterschiedliche Anforderungen an die Babytrage, die man haben möchte. Ihr solltet allerdings die Finger von allzu billigen Produkten lassen, da diese zum Teil nicht für die gewünschte Anhock-Spreiz-Haltung sorgen und auch sonst eher unbequem für euer Baby und euch sind.


So bleibt euer Kind fit und gesund: Warum Brokkoli so gesund ist


 

Babytragen Test und Vergleich 2017/2018
Artikel bewerten





-Anzeige-