Casualplay Multiprotector Fix II Kindersitz Test 2017 | Bewertung, Erfahrung und Vergleich vom Casualplay Multiprotector Fix II

Casualplay Multiprotector Fix II
Casualplay Multiprotector Fix II

Ein solider und komfortabler Kindersitz für eine gute Sicherheit: Der Casualplay Multiprotector Fix II wurde von Stiftung Warentest und dem ACAC mit der Gesamtnote „gut“ unter den mitwachsenden Kindersitzen bewertet. Ein guter Grund, sich diesen Kindersitz in unserem Vergleich einmal genauer anzuschauen.

Kindersitz der Normgruppe I/II/III

– Anzeige –

Gerade aus der Babyschale rausgewachsen, steht für das Kind der Kauf eines neuen Kindersitzes auf dem Plan. Jetzt kommt für viele Eltern die Qual der Wahl, denn es gibt verschiedene Modelle und Normgruppen, die ab ungefähr einem Jahr verwendet werden können. Üblich sind jetzt meistens Kindersitze aus der Normgruppe II (von 9 bis 18 Kilogramm) oder auch ein mitwachsender Kindersitz aus der Normgruppe I/II/III (von 9 bis 36 Kilogramm).

Diese Kindersitze, wie auch der Casualplay Multiprotector Fix II*, können dann ganze 11 Jahre genutzt werden – genau genommen bis zu dem Zeitpunkt, wenn das Kind mit einer Größe von 1,50 m aus dem Kindersitz rausgewachsen ist und ohne Kindersitz oder Sitzerhöhung mit dem normalen Dreipunkt-Gurt des Autos angeschnallt werden kann.

Hinweis zu unserem Casualplay Multiprotector Fix II Kindersitz Test 2017

Dieser Artikel ist nicht repräsentativ, da wir die getesteten Produkte selbst nicht in der Hand hatten. Wir haben jedoch Kundenbewertungen auf Amazon, sowie Bewertungen von Fachseiten wie dem ADAC, der Stiftung Warentest und einigen Blogs mit einfließen lassen, die uns zu diesem Ergebnis geführt haben. Alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen. Wir hoffen euch damit eine erste Übersicht verschaffen zu können und würden uns über einen Kommentar unter dem Artikel sehr freuen.

Casualplay Multiprotector Fix II Test 2017: Sicherheit und Bedienbarkeit

– Anzeige –
Die Bedienung des Casualplay Multiprotector Fix II* ist sehr einfach und intuitiv. Vor allem die Anleitung ist verständlich geschrieben, was das Risiko einer Fehlbedienung erheblich minimiert. Das Anschnallen des Kindes geht sehr einfach – bis zu einem Alter von ungefähr 3 bis 4 Jahren erfolgt die Sicherung des Kindes im Casualplay Multiprotector Fix II* mit einem Fangkörper und dem Gurtsystem des Autos.

Wenn der Fangkörper nicht mehr genutzt wird, erfolgt das Anschnallen des Kinds mit dem Dreipunkt-Gurt des Fahrzeugs. Wer sich für einen Kindersitz mit Fangkörperschutz interessiert, sollte unbedingt darauf achten, diesen auch mit dem Kind vorher ausgiebig zu testen. Nicht alle Kinder kommen mit dieser Art der Sicherung klar und fühlen sich eingeengt – in dem Fall wäre ein Kindersitz mit Hosenträger-Gurtsystem sinnvoller.

Mehr Sicherheit mit Isofix
Die Befestigung im Auto kann mit oder ohne Isofix erfolgen – mehr Standfestigkeit im Auto erhält der Casual Multiprotector Fix II allerdings mit Isofix.

Casualplay Multiprotector Fix II Test- und Erklärvideo

[flexvid][/flexvid]

Casualplay Multiprotector Fix II Test 2017: Ergonomie und Komfort

Da es sich bei dem Casualplay Multiprotector Fix II* um einen Kindersitz der Normklasse I, II ud III handelt, ist er auch aus ergonomischer Sicht an den Anforderungen kleiner Kinder angepasst. Das ist ein wesentliches Merkmal, was die mitwachsenden Kindersitze von anderen Kindersitzen unterscheidet.

– Anzeige –

Gerade die Kindersitze der Normklasse III sind in der Regel nur noch einfache Sitzerhöhungen oder Sitzerhöhungen mit Rückenlehne, die zwar für viel Sicherheit im Auto sorgen, aber nicht unbedingt für viel Komfort.

Sitz- und Ruheposition per Drehvorrichtung einstellbar
Bei dem Casualplay Multiprotector Fix II* lässt sich die Sitz- und Ruheposition per Drehvorrichtung individuell an die Bedürfnisse des Kindes anpassen.

Auch die Sitzbreite lässt sich verändern, so dass immer passende zu der Größe des Kindes ausreichend Platz vorhanden ist. Sehr schön fanden wir auch in unserem Vergleich, dass Beinablage herausgezogen werden kann. Besonders bei langen Reisen ist das für das Kind sehr angenehm.

Casualplay Multiprotector Fix II Test 2017: Nutzung und Mobilität

Mit 10,3 Kilogramm ist der Casualplay Multiprotector Fix II* ein sehr schweres Modell, was unserer Erfahrung nach nicht so geeignet ist, ihn mal eben in ein anderes Fahrzeug zu wechseln. Sinnvoll finden wir den Kindersitz als Nutzung in nur einem Fahrzeug – zum Beispiel auch als Zweitsitz im Zweitwagen oder im Auto von Oma oder Opa – und wenn möglich dann auch mit Isofix-Verankerung.

Lange Zeit nutzbar
Bei einem Preis von rund 350 Euro ist das eine Ausgabe, die sich durchaus rentiert, da der Sitz über einen sehr langen Zeitraum genutzt werden kann. Und falls er tatsächlich als Zweitsitz eingesetzt wird, ist der Verschleiß über die Jahre auch nicht so hoch.

Fazit zum Casualplay Multiprotector Fix II

– Anzeige –
Der Casualplay Multiprotector Fix II* ist ein solider, schwerer aber auch sehr stabiler und sicherer Kindersitz, der seine volle Sicherheit allerdings erst dann entfalten kann, wenn er mit der Isofix-Verankerung im Auto befestigt wird – dann steht er aber auch ziemlich fest und stabil im Fahrzeug.

Die Mobilität ist zum einen durch das recht hohe Gewicht etwas eingeschränkt. Auch die Tatsache, dass nicht jedes Auto über ein Isofix-System verfügt und er durch die Befestigung mit dem Dreipunkt-Gurt nur noch über eine mittelmäßige Sicherheit verfügt, finden wir ihn für die mobile Nutzung in mehreren Fahrzeugen nicht so günstig.

Einen Punktabzug gibt es in unserem Vergleich noch bei den etwas schwer abnehmbaren Bezügen – gerade bei kleineren Kindern ist das ungünstig, da in dem Alter der Bezug meistens noch häufiger gewaschen werden muss.

Casualplay Multiprotector Fix II Kindersitz: Kerndaten

  • Gewicht: 10,3 Kilogramm
  • Normgruppe: I/II/III (von 15 bis 36 Kilogramm)
  • Befestigung: Gurtsystem des Fahrzeugs und Isofix
  • Ergonomie: Sitz- und Ruheposition per Drehvorrichtung mehrfach verstellbar, sehr gute Beinauflage, angenehme weiche Polsterung, anpassbare Sitzbreite
  • Mobilität: Schweres Modell, eher für die Nutzung in nur einem Fahrzeug geeignet
  • Bedienung: Einfache Handhabung und Bedienungsanleitung, sehr minimales Risiko der Fehlbedienung
  • Bewertung bei Stiftung Warentest: 2,3 (Gut)
Casualplay Multiprotector Fix II Kindersitz Test 2017
Zusammenfassung
Der Casualplay Multiprotector Fix II überzeugte uns in unserem Vergleich in Stabilität, Sicherheit und Ergonomie. Allerdings muss dazu gesagt werden, dass er die maximale Sicherheit nur durch die Befestigung mit Isofix erhält. Dann ist es allerdings auch ein Kindersitz, den man über einen sehr langen Zeitraum nutzen kann und für ein Kind viel Komfort zu bieten hat.
Vorteile
Einfache und intuitive Bedienung
Einbau mit Isofix und Dreipunkt-Gurt
Sitz- und Ruheposition mehrfach verstellbar
Sehr gute Beinauflage
Angenehm weiche Polsterung
Ganze 11 Jahre nutzbar
Nachteile
Schweres Modell
Bezüge umständlich abnehmbar
Ohne Isofix-Befestigung weniger Standfestigkeit im Auto
Testbewertungen BabyTestbewertungen BabyTestbewertungen BabyTestbewertungen BabyTestbewertungen Baby
Bewertung
Hier weitere Infos & Kaufmöglichkeit
Casualplay Multiprotector Fix II Kindersitz Test 2017 | Bewertung, Erfahrung und Vergleich vom Casualplay Multiprotector Fix II
Artikel bewerten


-Anzeige-