Im Babyglück hoch zwei – Wie wir Eltern Zwillinge meistern können

Zwillinge in der Familie | © panthermedia.net / superelaks
Zwillinge in der Familie | © panthermedia.net / superelaks

Wenn irgendwann im Lauf einer Schwangerschaft klar wird, dass die kommenden Eltern nicht nur ein Kind, sondern Zwillinge erwarten, sind die Reaktionen darauf meist gemischt. Auf der einen Seite freut man sich über das Kinderglück, auf der anderen Seite kommt jedoch gerade in den ersten Lebensjahren der Kinder noch mehr Arbeit auf die Eltern zu. Freilich haben jedoch schon viele andere Frauen die Geburt von Zwillingen gemeistert, ebenso die folgenden Jahre. Wie das ganze möglichst stressfrei ablaufen kann, darüber gibt es im Folgenden Auskunft und wertvolle Tipps.

Schwierigkeiten bei der Geburt

Wenn eine kommende Mutter das erste mal ein Kind zur Welt bringt, ist dies immer mit großen Anstrengungen für die Eltern verbunden. Handelt es sich dann gar um Zwillinge, wird die Geburt zu einer Herkulesaufgabe. Bereits einige Tage und Wochen bevor es so weit ist, sind viele Frauen höchst angespannt und können nur noch schlecht schlafen. Die Zuneigung des Mannes ist in dieser Phase wichtiger denn je. Er sollte seine Frau oder Freundin in dieser Zeit öfter zur Seite nehmen und sich mit ihr über ihre Gefühle und Befürchtungen austauschen. Bei der Geburt selbst sollte er ihr ebenfalls nicht eine Sekunde von der Seite weichen.

Ähnliche Grundlagen der Erziehung

Zwillinge kommen in die Schule | © panthermedia.net / luminastock
Zwillinge kommen in die Schule | © panthermedia.net / luminastock

Mal ganz grundsätzlich sollte angemerkt werden, dass Zwillinge allgemein nicht sonderlich anders wie Einzelkinder erzogen werden müssen. Sie haben dieselben Bedürfnisse an Aufmerksamkeit, Zuneigung und ausreichendem Schlaf wie andere Kinder auch. Was Eltern bereits kurz nach der Geburt beachten sollten ist, dass Zwillinge in der Regel als Individuen betrachtet werden wollen und es nicht leiden können, wenn die Eltern von einem Bruder Rückschlüsse auf den anderen oder von der einen Schwester auf die andere zieht. Das Klischee, das Zwillinge dieselben Interessen und Stärken haben, trifft nur in den seltensten Fällen zu. Stattdessen ist es häufig eher so, dass sich die beiden Geschwistern ihren Hobbys diametral gegenüber stehen. Dies lässt sich oft schon bei Kleinkindern daran erkennen, welches Spielzeug oder welche Beschäftigungen sie bevorzugen.

Aufmerksamkeit und Geschenke

Wie bereits erwähnt wünscht sich jeder Mensch, dass er zuerst einmal als individuelle Person statt Teil einer Gemeinschaft wie in diesem Teil als Teil von Zwillingen wahrgenommen wird. Das sollten Eltern vom ersten Tag an beachten und auf die persönliche Anrede jedes einzeln der Zwillinge wert legen. Formulierungen wie „Meine Zwillinge…“ oder „Wie geht es euch“ sollten nicht verwendet, stattdessen beide einzeln angesprochen werden. Ebenfalls sollten Eltern an Geburtstagen oder Festen wie Weihnachten nicht beiden dasselbe oder gar einen Artikel für beide zusammen schenken.

Fazit

Zwillinge sind ein Segen | © panthermedia.net / kristina888
Zwillinge sind ein Segen | © panthermedia.net / kristina888

Am Ende bleibt festzuhalten, dass es zwar durchaus schwer sein kann, zwei Kinder gleichzeitig zum Schlafen zu bringen und bei Laune zu halten, andererseits aber auch mehr Erfüllung auf die Eltern wartet. Als Babys schlafen die beiden Geschwister oft gleich lang und sind nicht schwieriger zu handhaben als Einzelkinder. Etwas komplexer wird die Situation, wenn die beiden Geschwister in den Kindergarten oder die Schule kommen, denn in dieser Zeit bilden sich bereits die ersten, deutlichen Unterschiede heraus. Oft ist ein Zwilling sogar ein kompletter Gegenpol zu seinem Bruder oder seiner Schwester. Ein Kind kann sportlich sein und sich für Fußball begeistern, während das andere lieber naturwissenschaftliche Experimente macht.

Die Familie muss von Beginn an darauf achten, die gleichzeitig geborenen Geschwister nicht als Einheit, sondern als zwei individuelle Personen anzusehen. Dies muss sowohl in der Ansprache, als auch bei Geschenken berücksichtigt werden. Ansonsten kann schnell der Fall eintreten, dass ein Zwilling sich vernachlässigt und weniger geliebt vorkommt. Nichtsdestotrotz sollte die Geburt von Zwillingen den kommenden Eltern keine Sorgen machen. Oft werden bei der Erziehung intuitiv die richtigen Entscheidungen getroffen. Ansonsten gilt es, immer die richtige Balance aus Strenge und Nettigkeit zu treffen.

Im Babyglück hoch zwei – Wie wir Eltern Zwillinge meistern können
Artikel bewerten





-Anzeige-