Im Oktober wieder Leben retten – Pampers & UNICEF starten zum zwölften Mal die Initiative zum Kampf gegen Tetanus

Anzeige

Pampers für UNICEF 2017

Kinder sind unsere Zukunft. Sie werden einmal das Leben von morgen beeinflussen und unseren Alltag und Fortschritt so gleich mit. Umso wichtiger scheint es, dass Kinder gut behütet und sicher aufwachsen, was der Grundsatz für eine jede Mutter und einen jeden Vater ist. Eltern leben für ihre Kinder und wünschen sich eine heile Welt und Zukunft für sie. Doch während die Kids hier bei uns Angst davor haben müssen sich auf dem Spielplatz ein Knie aufzuschlagen, kämpfen Mütter und ihre Neugeborene auf dem anderen Ende der Welt Tag für Tag um ihr Leben. Wovor sie sich fürchten müssen? Die Antwort ist Tetanus.

Pampers für UNICEF 2017 Infografik
Pampers für UNICEF 2017 Infografik

Wir sind geschützt, warum sind sie es nicht?

Rund 53 Millionen Frauen auf der ganzen Welt, die sich im gebärfähigen Alter befinden, und ihre noch ungeborenen Kinder, werden auch heute noch stark von Tetanus bedroht. Viele kennen diese schlimme Infektionskrankheit auch unter dem Namen Wundstarrkrampf, welche meistens tödlich verläuft. Aber gibt es dafür nicht schon längst eine Impfung, die den Ausbruch der Krankheit verhindert? Ja natürlich, doch in den meisten Entwicklungsländern ist es kaum bis gar nicht möglich an diesen wertvollen Impfstoff zu gelangen. Genau aus diesem Grund startet auch in diesem Jahr, zum zwölften Mal bereits, die gemeinsame Initiative von Pampers und UNICEF „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis“. Wie ihr dabei helfen könnt und wie das alles genau funktioniert, erfahrt ihr in unserem Beitrag.

Prominente Unterstützung durch Aktionsbotschafterin Bettina Zimmermann

Nach bereits elf erfolgreichen Aktionen im Kampf gegen Tetanus bei Müttern und Neugeborenen, steht in diesem Jahr Bettina Zimmermann als Aktionsbotschafterin für das Projekt von Pampers und UNICEF. Genau aus diesem Grund reiste sie in diesem Jahr nach Haiti, welches eines der 18 Länder auf der Welt ist, dass von Tetanus auch heute noch sehr bedroht ist. Selbst Mutter von zwei eigenen Kindern, kann die Schauspielerin sehr intensiv nachvollziehen was es für Mütter heißt ihr Neugeborenes nicht in Sicherheit wissen zu können.

Die Reise nach Haiti im Namen der der Aktion „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis“ ermöglichte es Bettina Zimmermann einen besseren Einblick in in das Leben der Menschen in Haiti zu bekommen und die Dringlichkeit der lebenswichtigen Tetanusimpfungen deutlich zu machen. „Hier in Haiti ist es überlebenswichtig, diese Impfung zu bekommen“, ist eine Aussage, die sie nach der Reise machte.

Die 18 Tetanus-gefährdeten Länder weltweit

  • Afghanistan
  • Angola
  • Zentralafrikanische Republik
  • Tschad
  • Demokratische Republik Kongo
  • Äthiopien
  • Guinea
  • Haiti
  • Kenia
  • Mali
  • Nigeria
  • Pakistan
  • Papua-Neuguinea
  • Philippinen
  • Somalia
  • Sudan
  • Südsudan
  • Jemen

„1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis“ – Wie wir alle helfen können

Pampers Baby-Dry Packshot
Pampers Baby-Dry Packshot

Jetzt stellt sich nur noch die eine Frage: wie können wir alle helfen? Die Antwort ist simpel: mit jeder Packung Pampers die ihr für eure Kids kauft, unterstützt Procter & Gamble UNICEF mit rund 0,078€, was den Wert einer lebensrettenden Impfdosis für gefährdete Neugeborene und ihre Mütter entspricht. Des weiteren werden die Spenden auch für die Verteilung und den Transport der Impfstoffe eingesetzt und unterstützen so den gesamten Prozess des Kampfes gegen Tetanus auf unserer Welt.

Alles in allem beginnt die Aktion am 01.10.2017 und endet mit Ende des Jahres am 31.12.2017. Neben dem Kauf von Windeln vom Hersteller Pampers, könnt ihr die Aktion „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis“ auch noch anders unterstützen. In dem ihr das Aktionsvideo der Kampagne abspielt oder euren Kassenbon über die Pampers Club App hochladet, wird UNICEF ebenfalls beim Verteilen der Tetanusimpfungen unterstützt. Weitere Infos findet ihr auch auf dem Youtube-Channel der Kampagne.

Leben retten mit einer Packung Pampers

Pampers für UNICEF 2017: Projektreise nach Haiti mit Aktionsbotschafterin Bettina Zimmermann
Pampers für UNICEF 2017

Durch die Arbeit von UNICEF und Pampers wird es vielen Neugeborenen und ihren Müttern auf der ganzen Welt gemeinsam mit unserer Hilfe ermöglicht, durch eine Tetanusimpfung mehr Sicherheit und eine schöne Zukunft geschenkt zu bekommen. Ein kleiner Piecks rettet ihnen das Leben und wir tragen unseren nur möglichsten Teil dazu bei. Für eine Zukunft, in der Kinder gesund und fröhlich leben dürfen steht die Aktion „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis“.


Dieser Artikel ist in freundlicher Zusammenarbeit mit der Procter & Gamble Service GmbH und dem Deutsches Komitee für UNICEF e.V. entstanden.


Im Oktober wieder Leben retten – Pampers & UNICEF starten zum zwölften Mal die Initiative zum Kampf gegen Tetanus
Artikel bewerten