Einen Kindergeburtstag planen – So wird die nächste Geburtstagsfeier ein voller Erfolg

Kindergeburtstag | © panthermedia.net /petrograd99
Kindergeburtstag | © panthermedia.net /petrograd99

Die meisten Kinder lieben Kindergeburtstage – ganz egal, ob sie selbst feiern oder jemand anderes. Kindergeburtstage bedeuten für Kinder Spiel und Spaß. Damit der die Geburtstagsfeier auch wirklich ein voller Erfolg wird, müssen die Eltern des Geburtstagskindes schon im Vorfeld einiges planen. Sie müssen sich Gedanken über die Einladungen, das Essen und die Spiele machen, die den großen Tag des eigenen Kindes verschönern sollen. Doch was ist das Rezept für einen wirklich gelungenen Kindergeburtstag?

Den Kindergeburtstag im Vorfeld planen

Kindergeburtstage müssen nicht unbedingt immer teuer und pompös sein. Viele Kinder erinnern sich viel lieber an ein lustiges Fest, an dem sie viel Spaß mit ihren Freunden hatten und tolle Spiele spielen konnten. Bei der Planung der Feier solltet ihr vor allem die Wünsche eures Kindes mit einbeziehen, schließlich ist es sein oder ihr großer Tag. Ihr könnt euch schon vorher gemeinsam mit euren Kindern überlegen, welche Spiele gespielt werden sollen und was das Geburtstagskind an seinem Tag gerne essen würde. Trotz geplanter Spiele und Highlights, welche wichtig sind, damit ihr nicht mit leeren Händen da steht, falls mal Langeweile aufkommen sollte, ist es am besten, den Kindern auch Freiraum zu lassen und ihnen nichts aufzudrängen, wenn sie gerade schön spielen.

Vorbereitungen für den Kindergeburtstag

  • Die Einladung

    Lasst am besten euer Kind mitentscheiden, wen es zu seiner Geburtstagsfeier einladen möchte, vor allem, wenn es schon etwas älter ist. Die Anzahl der Gäste muss natürlich im Rahmen bleiben. Viele Eltern nehmen daher die Faustregel, dass das Kind so viele Gäste einladen darf, wie es Lebensjahre hat, als grobes Richtmaß. Schon etwa ein bis zwei Wochen vor der eigentlichen Feier sollten Einladungen verteilt werden. Diese können gemeinsam mit dem eigenen Kind gebastelt und beschrieben werden. Eine andere Möglichkeit besteht darin sie online zu gestalten und zu bestellen. Meine-kartenmanufaktur.de bietet beispielsweise eine große Auswahl an Einladungskarten-Vorlagen, aus der sich das Kind seine Lieblings-Einladungskarte aussuchen kann. Diese Variante ist einfacher und weniger zeitaufwendig als das Basteln, bleibt gleichzeitig aber trotzdem individuell.

  • Spiele

    Auch bei der Auswahl der Spiele, die für den Geburtstag bereitstehen sollen, könnt ihr euer Kind mitentscheiden lassen. Möglicherweise hat es schon einmal auf einem anderen Kindergeburtstag ein tolles Spiel gespielt, dass es auch auf der eigenen Feier gerne spielen möchte. Ihr solltet außerdem überlegen, welche Spiele sich für drinnen und welche sich für draußen eignen, damit auch bei schlechtem Wetter keine Langeweile aufkommt.

  • Drinnen

    Stille Post
    Schokokuss-Wettessen
    Flaschendrehen mit Geschenken (z.B. kleine Weingummi-Tüten)
    Wer bin ich?
    Reise nach Jerusalem
    Schokoladen-Wettessen mit Handschuhen, Mütze, Schal und Besteck

  • Draußen

    Dreibeinlauf
    Schubkarren-Rennen
    Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?
    Luftballonrennen

  • Essen

    Da viele Kindergeburtstage am Nachmittag beginnen, steht als erstes das Kuchenessen auf dem Plan. Kinder essen häufig am liebsten einfache Kuchenkreationen wie Mamorkuchen und nicht unbedingt aufwendige Sahnetorten. Wenn der Bedarf besteht, könnt ihr den Kleinen auch Muffins, Windbeutel oder Amerikaner servieren. Ist für den Abend ein Abendessen geplant, könnt ihr euch auf die Klassiker verlassen: Pizza zum selbst belegen, Fischstäbchen, Spaghetti Bolognese, Pfannkuchen, Pommes, Kroketten und als Nachspeise (Wackel)pudding oder Eis gehen immer. Die meisten Kinder erinnern sich ohnehin weniger an das Essen, sondern viel mehr an lustige Spiele und andere tolle Highlights.

Highlights

Highlights dürfen auf keiner Kindergeburtstagsfeier fehlen. Natürlich sind auch die Spiele an sich schon ein Highlight, solange sie den Kindern Freude bereiten. Wie wäre es aber, wenn ihr die Kinder vielleicht noch abwechselnd schminkt und ihnen Blumen, Schmetterlinge und Co. mit hautfreundlicher Farbe auf das Gesicht malt? Ihr könnt auch gegen Abend eine Kinderdisco veranstalten, bei der ihr die Lieblings-Musik der Kinder laufen lasst. Altbewährt ist auch die Schatzsuche, bei der die Kinder einen Schatz in Form von Süßigkeiten finden müssen. Dieses Highlight benötigt allerdings eine gewisse Vorlaufzeit, da Hinweise hinterlassen werden müssen. Kinder freuen sich auch immer wieder über kleine Mitgebsel am Ende der Feier, die aus Süßigkeiten, kleinen Spielzeugen oder etwas Selbstgebasteltem bestehen können.

Fazit zu Tipps für die Planung einer Kindergeburtstagsfeier

Geburtstagsfeier | © panthermedia.net /Phovoi R.
Geburtstagsfeier | © panthermedia.net /Phovoi R.

Bei Kindergeburtstagsfeiern geht es nicht darum, die Kinder mit kostspieligen Ausflügen oder ähnlichem zu beschäftigen. Oft macht es den Kindern genauso viel Spaß, wenn sie gemeinsam lustige und spannende Spiele spielen können. Daher gilt: obwohl ein Kindergeburtstag etwas Planung im Vorfeld benötigt, muss er längst nicht auf die Minute genau strukturiert werden. Es reicht vollkommen, wenn ihr den Kindern immer Ideen für neue Spiele gebt oder sie vielleicht auch selbst entscheiden lasst, was sie spielen wollen. So könnt ihr auch schon mit wenig Geld den Kindern einen unvergesslichen Tag bereiten. Auf sueddeutsche.de erfahrt ihr noch weitere hilfreiche Tipps für die Vorbereitungen rund um den Kindergeburtstag.

Einen Kindergeburtstag planen – So wird die nächste Geburtstagsfeier ein voller Erfolg
Artikel bewerten

Eingehende Suchanfragen für diese Seite:


-Anzeige-