Spielerisch Ordnung lernen – Lustige Aufräumspiele für Kinder

Chaos im Kinderzimmer | © panthermedia.net /FamVeldman
Chaos im Kinderzimmer | © panthermedia.net /FamVeldman

Ordnung ist das halbe Leben. Auch dem Chaos im Kinderzimmer kann ein Ende gesetzt werden. Lustige Aufräumspiele sorgen nicht nur für Ordnung, sondern bringen zudem eine Menge Spaß mit sich. Viele Eltern sind verzweifelt, weil sie einfach nicht wissen, wie sie ihren Kindern vermitteln können, aufzuräumen. Spielerisch ist dies jedoch überhaupt kein Problem und kann zum Spaß für die gesamte Familie werden. Welche Spiele es gibt und worauf es bei der Durchführung ankommt, verraten wir in unserem Ratgebertext. Im Anschluss ist es möglich, diese bequem durchzuführen und in Zukunft kein Chaos mehr im Kinderzimmer dulden zu müssen.

Unsere liebsten Aufräumspiele für Kinder

[dropcap]E[/dropcap]s gibt viele Möglichkeiten, das Kinderzimmer spielerisch aufzuräumen. Man kann nach Farben aufräumen, sich Dinge merken oder auch einzelne Spielzeuge ertasten. Somit bieten sie gleichzeitig einen pädagogischen Mehrwert für die Entwicklung des Kindes. Einige beliebte Spiele stellen wir folglich vor:

Der Aufräum-Wettkampf

Wettkämpfe zwischen Eltern und Kindern sind sehr beliebt. Jedes Team kann sich ein bestimmtes Spielzeug oder eine Ecke im Kinderzimmer aussuchen. Handelt es sich um kleinere Kinder, so ist der Berg der Eltern etwas größer. Wer zuerst alles aufgeräumt hat, gewinnt die Runde.

Achtung: Werfen von Gegenständen ist bei diesem Spiel nicht erlaubt und beugt zudem Verletzungen vor!

[box type=alert]

„Ich sehe was, was du nicht siehst“

Der alte Spieleklassiker kann auch in das Aufräumen integriert werden. So wird das langwelige Ordnungschaffen zu einem riesigen Spaß. Abwechselnd beschreibt man Gegenstände anhand ihrer Farbe und Form. Wer das Spielzeug errät, räumt es an den dafür vorgesehenen Platz.

[/box]

Nach einzelnen Farben aufräumen

Diese Spielvariante ist besonders für Vorschulkinder geeignet. Jeder benennt abwechselnd eine Farbe, wie beispielsweise blau. Im Anschluss räumt man gemeinsam mit dem Kind alle Spielsachen weg, bei denen die genannte Farbe vorkommt.

Alternativ kann auch ein Buchstabe genannt werden. Hierbei wird alles aufgeräumt, was mit dem Buchstaben anfängt.

[box type=alert]

Das Spielzeug für das Aufräumen einsetzen – Der Baggerfahrer

Gerade Jungs lieben Bagger. Warum sollte man dieses Spielzeug also nicht in den Aufräumprozess integrieren? Somit kann man mit dem Bagger für Bauklötze transportieren. Aber auch Spielautos können für die Fahrt interessant werden.

Achtung: Man sollte aufpasen, dass sich das Kind nicht ablenkt und im Endeffekt nur noch spielt, jedoch keine Gegenstände mehr an den vorgesehen Platz räumt.

[/box]

Das Merkspiel

Kinder können sich das Chaos im Kinderzimmer einprägen. Im Anschluss verlassen sie dieses und die Eltern räumen einige der Spielzeuge an seinen Platz. Wenn das Kind das verräumte Spielzeug errät, darf es als nächstes ein Spielzeug wegräumen, während das Elternteil oder auch beide vor der Tür warten.

[box type=alert]

Spielzeug tasten

Wer viel Zeit einplant und kein allzu großes Chaos auffindet, kann zu diesem Spielspaß greifen. Dafür räumt man alle herumliegenden Spielzeuge auf einen Haufen und packt eine Decke darüber. Im Anschluss nimmt jeder unter der Decke ein Spielzeug und versucht es zu erraten – natürlich per Ertasten. Wer richtig liegt, darf das Spielzeug im Anschluss verräumen.

[/box]

Das schnelle Aufräumen

Natürlich bleibt nicht immer eine Menge Zeit für Ordnung übrig. In diesem Fall kann das Kind erst eins, dann zwei, dann drei Spielsachen verräumen. Die Zahl erhöht sich von Durchgang zu Durchgang.

Tipp: Im Vorfeld kann erraten werden, bei welcher Zahl das Kinderzimmer wieder sauber ist. Dies erhöht den Spielspaß enorm.

Fazit zu lustigen Aufräumspielen für Kinder

Kinderzimmer aufraeumen | © panthermedia.net /Thomas Ix
Kinderzimmer aufraeumen | © panthermedia.net /Thomas Ix

Das Aufräumen muss nicht immer ein langwidriger und langweiliger Prozess sein. Mit den passenden Aufräumspielen ist es möglich, das Kind ideal zu animinieren und zusätzlich pädagogisch zu fördern. Somit wird es in Zukunft sogar selbstständig das Zimmer aufräumen wollen, wenn die passenden Spiele bekannt sind.

Wichtig ist es meist, ausreichend Zeit einzuplanen, da es sich in vielen Fällen um ein etwas längeres Spiel handelt. Verkürzste Möglichkeiten sind natürlich auch möglich, wie beispielsweise in Punkt Nummer 7 aufgezeigt wurde. Welches Aufräumspiel das ideale für Eltern und Kind ist, zeigt sich durch mehrfaches Ausprobieren. Im Endeffekt steht einem ordentlichen Zimmer nichts mehr im Weg.

Spielerisch Ordnung lernen – Lustige Aufräumspiele für Kinder
Artikel bewerten

Eingehende Suchanfragen für diese Seite:


-Anzeige-