Umstandsmode – Tipps für günstigen Einkauf

Wenn sich ein Kind ankündigt, stehen den Eltern viele zusätzliche Ausgaben ins Haus. Dazu gehören beispielsweise die Kinderzimmereinrichtung, aber auch ein Kinderwagen, eine Babyschale und vor allem Bekleidung. Aber auch für sich selbst muss die Mutter neue Kleidung kaufen, denn in ihre alten Sachen wird sie bald nicht mehr hineinpassen. In diesem Artikel geben wir Ihnen einige Tipps für den Kauf von Umstandsmode.

Schwangerschaftsmode:
Was sollten Sie beim Einkauf beachten?

Es wird nicht nur neun, sondern teilweise bis zu achtzehn oder gar zwanzig Monate dauern, bis Sie Ihre alte Figur wieder erreicht haben. Deshalb sollten Sie bei der Auswahl der Kleidung nicht nur auf den Preis, sondern auch auf Qualität achten. Möchten Sie weitere Kinder haben, können Sie die Kleidung zwischenzeitlich wegräumen und dann weitertragen.



Achten Sie bei der Bekleidungsauswahl darauf, dass die Sachen bequem zu tragen sind und keinesfalls kratzen. Während sich einige Schwangere beispielsweise in Schwangerschaftshosen mit elastischem Baucheinsatz wohlfühlen, bevorzugen andere wiederum Latzhosen, die in der Weite reguliert werden können. In den ersten Monaten können Sie auch Ihre alten Hosen noch weitertragen. Fangen diese an, den Bauch einzuengen, können Sie den Knopf geöffnet lassen und am Knopfloch sowie am Knopf selbst ein Gummiband befestigen.

Möchten Sie Ihr Kind stillen, sollten Sie schon während der Schwangerschaft Blusen oder Tuniken tragen. Bei Letzteren können Sie Modelle wählen, die über eine Knopfleiste verfügen und damit auch ein problemloses Stillen ermöglichen. Anstelle von Schwangerschafts-BHs sollten Sie lieber gleich Still-BHs erwerben. Kaufen Sie diese etwa eine bis zwei Konfektionsgrößen größer als Ihre normale Konfektionsgröße. Wenn Sie diese Tipps berücksichtigen, sparen Sie schon einmal den doppelten Einkauf dieser Bekleidungsstücke für die Zeit vor und nach der Geburt.

Den eigenen Stil nicht vernachlässigen

Legen Sie sich einige unifarbene T-Shirts zu, die etwa zwei Konfektionsgrößen größer ausfallen. Diese lassen sich prima zu anderen Kleidungsstücken kombinieren, können aber auch nach der Schwangerschaft noch getragen werden. Über diesen T-Shirts können Sie beispielsweise eine offene Bluse tragen, die Ihnen derzeit nicht mehr passt.

Kaufen Sie sich einige wenige Kleidungsstücke, die sich bequem kombinieren lassen. Dies können beispielsweise eine schwarze langärmelige Bluse, zwei bis drei Paar Hosen mit dehnbarem Gummieinsatz in Ihrer Lieblingsfarbe, aber beispielsweise auch ein neuer breiter Gürtel oder ein neuer Schal sein. Mit dem Schal und dem Gürtel können Sie Ihre Garderobe etwas aufpeppen und diese beiden auch nach der Schwangerschaft weiter verwenden.

Kennen Sie andere Schwangere oder Mütter mit Babys?

Wenn ja, dann vereinbaren Sie doch ein gemeinsames Treffen und bitten diese, nicht mehr benötigte Kleidung mitzubringen. Sicher findet sich hier das eine oder andere Teil, welches Ihnen gefällt und das Sie sich für die Zeit der Schwangerschaft und kurz nach der Geburt ausleihen können. Einer jungen Mutter können Sie vielleicht Bekleidung leihen, die Ihnen derzeit nicht passt. Vielleicht leiht diese Ihnen später im Gegenzug einen Teil ihrer Babybekleidung oder schenkt Ihnen einige Spielsachen, die ihr eigenes Kind nicht mehr benötigt.

Besteht die Tauschmöglichkeit nicht, können Sie sich selbstverständlich auch auf Auktionsplattformen nach Umstandsmode umschauen. In der Regel handelt es sich dabei um gebrauchte, aber noch gut erhaltene Umstandsmode.

Geld sparen beim Kauf von neuer Umstandsmode

Nicht jede Frau kann sich damit anfreunden, gebrauchte Kleidung zu tragen. Es gibt aber auch ein paar Möglichkeiten, beim Kauf neuer Umstandskleidung bares Geld zu sparen. Moderne und trendige Umstandsmode ist mittlerweile in vielen Online-Shops erhältlich. Schauen Sie dort nach, welche Artikel im Preis reduziert wurden. Da die Schwangerschaft insgesamt 40 Wochen dauert und der Körper meist auch die gleiche Zeit benötigt, um sich zurückzubilden, müssen Sie Umstandsmode für alle Jahreszeiten erwerben. Hier ist es durchaus lohnenswert, antizyklisch einzukaufen. Günstige Winterjacken erhalten Sie beispielsweise im Frühling, Schwangerschaftsmode für den Sommer ist im Herbst besonders preiswert.

Nutzen Sie für den Kauf von Umstandsmode auch Gutscheine und Rabattcodes, die auf Gutscheinportalen angeboten werden. Diese sind beispielsweise für die Online-Shops C&A, Verbautet, H&M, Ulla Popken, den Otto-Versand und Baby Walz erhältlich. Durch den Einsatz der Gutscheine sind Einsparungen von bis zu 15 Prozent des Bestellwertes, aber auch ein kostenloser Versand möglich. Benötigen Sie später weitere Kleidungsstücke oder möchten Sie in dem Shop Spielsachen oder Babybedarf bestellen, so empfiehlt es sich, auch dann nach aktuellen Gutscheinen zu schauen. Denn diese gelten in den meisten Fällen auch für Bestandskunden. Wenn Sie sich für den Newsletter einiger Shops registrieren lassen, offerieren Ihnen viele Anbieter ebenfalls einen Bonus auf die nächste Bestellung.


Übersicht der Online-Shops und die Rabattmöglichkeiten


Sie sehen also, es gibt viele Möglichkeiten, beim Kauf von Umstandsmode Geld zu sparen. Nutzen Sie vor allem unsere Gutscheincodes bei der Online-Bestellung.

Artikel bewerten

Eingehende Suchanfragen für diese Seite:


-Anzeige-




Hinweis

Bei Links die mit der Markierung (Partnerlink) oder mit einem Stern * versehen wurde handelt es sich um Werbeangebote. Für diese erhalten wir unter bestimmten Voraussetzungen Provisionen von dem Verkäufer.Vielen Dank für deine Unterstützung!
Über Anke Richard (495 Artikel)
Wir vom Babyrocks-Team berichten regelmäßig über Themen rund um Schwangerschaft, Baby und Familie. Haben Sie Anregungen oder Ideen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Hier finden Sie uns auf <a href="https://plus.google.com/u/0/107785380154057240234/" rel="author" />Google+</a>.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*