Unterstützung für Frühchen – „Pampers Frühchenwindel“ präsentiert von Pampers (sponsored Post)

Frühchen | "Pampers Frühchenwindel" präsentiert von Pampers
Frühchen | "Pampers Frühchenwindel" präsentiert von Pampers

Jährlich werden in Deutschland etwa 9000 Kinder mit einem Geburtsgewicht unter 1500 Gramm geboren. Viele davon sind Frühgeborene, also Babys, die vor der vollendeten 37. Schwangerschaftswoche geboren werden. Oft sind sie in den ersten Tagen und Wochen noch recht schwach und haben manchmal Schwierigkeiten, wach zu bleiben oder Reize aus ihrem Umfeld richtig zu verarbeiten. Daher brauchen Frühchen besondere Fürsorge und Unterstützung, denn in der Regel kann sich nur ein Baby, dass sich wohl fühlt, auch tatsächlich gesund entwickeln.

Unterstützung von Frühgeborenen durch Pampers

Frühgeborenen lassen sich in drei unterschiedliche Gruppen einordnen: man unterscheidet grundsätzlich zwischen extrem früh Geborenen, die noch vor der 28. Schwangerschaftswoche zur Welt kommen, sehr früh Geborenen, die zwischen der 28. und der 31. Schwangerschaftswoche geboren werden und mäßig früh Geborenen, die zwischen der 32. und der 37. Schwangerschaftswoche das Licht der Welt erblicken. Häufig sind Frühgeborene, unabhängig welcher Gruppe sie zugeordnet werden, nach der Geburt noch sehr klein und zierlich, sodass ihnen gewöhnliche Windeln gar nicht passen. Pampers trägt nun mit der „Pampers Frühchenwindel“ dazu bei, dass auch Frühgeborene ohne Probleme Pampers tragen können und auf diese Weise bis zu zwölf Stunden Trockenheit und Tragekomfort genießen können.

„Pampers Frühchenwindeln“

Die Pampers Frühchenwindel wurde speziell für die kleinsten „Pampersträger“ entwickelt: sie ist deutlich kleiner als andere Windeln von Pampers und somit perfekt für die oft zierlichen Neugeborenen geeignet. Seit 2002 ist bereits die Pampers Frühchenwindel in der Größe P-2 erhältlich, die sich für Babys unter einem Gewicht von 1800 Gramm eignet. Neu ist die Pampers Frühchenwindel in der Größe P-3, eine Windel also, die auch für die extrem Kleinen verwendbar ist. Ab nun haben es auch die winzigsten Babys trocken und bequem. Die Windel in der Größe P-3 wurde gemeinsam mit Krankenschwestern und Pflegern auf Frühchenstationen entwickelt. Pampers möchte alle Familien in ihren glücklichen und schwierigen Momenten mit ihrem Nachwuchs unterstützen und sorgt daher auch für das Wohlbefinden der Frühgeborenen.

Pampers Frühchenwindel in der Größe P-3 | "Pampers Frühchenwindel" präsentiert von Pampers
Pampers Frühchenwindel in der Größe P-3 | „Pampers Frühchenwindel“ präsentiert von Pampers

Sobald die kleinsten Frühchen groß und schwer genug geworden sind, um größere Windeln zu tragen, bietet Pampers den Kleinen die Pampers Premium Protection Windel. Diese Windel sorgt für besten Schutz und Komfort und ist ab der Größe null erhältlich. Sie eignet sich für Kinder ab einem Gewicht von einem Kilogramm bis zu 2,5 Kilogramm. Das System aus drei feuchtigkeitsabsorbierenden Kanälen innerhalb der Windel nimmt Feuchtigkeit schnell auf, verteilt diese gleichmäßig und ermöglich somit bis zu zwölf Stunden Trockenheit und ein angenehmes Tragegefühl für das Baby.

Tipps zur Unterstützung von Frühgeborenen

Anfangsschwierigkeiten in Bezug auf die Interaktion mit dem Frühchen sind ganz normal. Oft fällt es den kleinsten Erdenbürgern nämlich besonders schwer, genug Kraft dafür aufzubringen, auf Augenkontakt zu reagieren oder eine glückliche Reaktion auf Berührungen zu zeigen. Trotzdem sollte die zum Teil fehlende Reaktion eures Babys euch nicht davon abhalten, dem Kind eure Liebe zu zeigen, da es diese besonders in den ersten Tagen und Wochen unbedingt braucht. Wenn das Frühgeborene einmal eher nicht aufnahmefähig ist, lasst es sich etwas ausruhen und schlafen, damit es wieder genug Kraft hat. Hierbei solltet ihr darauf achten, dass ihr euer Baby nicht aufweckt, sondern ihm seinen eigenen Schlafrhythmus lasst. Außerdem könnt ihr für eine angenehme Umgebung sorgen und zum Beispiel unangenehme Geräusche oder ähnliches vom eurem Baby fernhalten.

Auch ein regelmäßiger Tagesablauf kann dabei helfen, dass sich das Baby besser auf die Eltern konzentrieren kann, da weniger Angst vor Unbekanntem vorhanden ist. Darüber hinaus solltet ihr eure Baby in selbstständigen Bewegungen, wie dem Nuckeln am Daumen zur eigenen Beruhigung, unterstützen, damit das Frühgeborene kleine Erfolgserlebnisse hat. Ebenso wichtig ist es, dem Frühgeborenen Halt und Wärme zu geben, damit es sich sicher fühlt. Grundsätzlich gilt, dass positive Gefühle und Erlebnisse eine gesunde Entwicklung des Babys fördern.

Fazit zu der „Pampers Frühchenwindel“

Frühgeborenes | "Pampers Frühchenwindel" präsentiert von Pampers
Frühgeborenes | „Pampers Frühchenwindel“ präsentiert von Pampers

Die Frühchenwindel von Pampers, der beliebtesten Windelmarke von Krankenhäusern mit Neugeborenen-Stationen, bietet auch den Kleinsten viel Komfort und Wohlbefinden, ohne dass sie rutscht, da sie im Gegensatz zu anderen Windeln, genau an die Bedürfnisse von Frühchen angepasst ist. Pampers sorgt mit dieser Windel nicht nur dafür, dass sich die Babys wohlfühlen, sondern vereinfachen auch Eltern von Frühgeborenen den Alltag, da beispielsweise das Wickeln der zierlichen Frühchen durch die kleinere Größe der Windel für viele erleichtert wird. Zu guter letzt trägt die Tatsache, dass sich die Frühchen in der Pampers Frühchenwindel in der Regel wohl fühlen, dazu bei, dass das Baby sich besser entwickeln, da es weniger gestört wird und entsprechend mehr Kraft hat, sich beispielsweise den Eltern zuzuwenden oder positiv auf Berührungen zu reagieren.

Dieser Artikel ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Pampers entstanden. Weitere Informationen erhaltet Ihr hier.

Unterstützung für Frühchen – „Pampers Frühchenwindel“ präsentiert von Pampers (sponsored Post)
Artikel bewerten


-Anzeige-