Windeln Test 2016/2017 – Aktueller Vergleich und Test der Windeln 2016 mit Ratgeberteil

Windeln Test 2016 | © panthermedia.net / suravid
Windeln Test 2016 | © panthermedia.net / suravid

Seit die Wegwerfwindeln 1973 den Markt eroberten, ist im Leben der Eltern vieles leichter geworden. Zudem sind Babywindeln in allen Preisklassen erhältlich, sodass dies kein Ausschluss- oder Qualitätskriterium mehr darstellt. Doch die Auswahl ist riesig und für Eltern ist es nicht immer leicht, das passende Produkt zu finden. Unser Windeln Test & Vergleich 2016 hilft Unschlüssigen bei der Entscheidung. JETZT AKTUALISIERT: WINDELN TEST 2017
[flexvid][/flexvid]

Windeln Test 2016/2017 – Einleitung

[dropcap]W[/dropcap]indeln gibt es für Säuglinge und Kleinkinder jeder Alters- und Gewichtsklasse. Im Laufe der Zeit ändert sich die Wahl des Produktes damit also automatisch, da das Kind wächst und man auf die verschiedenen Stufen zurückgreift – den Windelkauf damit also anpasst. Meistens werden die Alters- und Gewichtsklasse mit den Stufen 1 bis 6+ festgelegt.

Windeln Vergleich – Test & Preisvergleich

EmpfehlungPampers Active FitLILLYDOO WindelnMoltex Nature No. 1 Ökowindeln
Windeln
ZubehörFeuchttücher SparpackFeuchttücher SparpackFeuchttücher Sparpack
Empfehlung
100%
99%
98%
MerkmaleWeich wie Seide, lange trocken, gute PassformFrei von Parfümen und LotionenFrei von Lotionen und Parfümstoffen
Amazon Preis46,73 €*59,40 €*19,98 €*
Besonderheiten3D Passform, dehnbare BündchenVEGAN, frei von allem was unsere Haut nicht mag1. Ökowindel der Welt, Nachhaltig
Inhalt204 Stück198 Stück74 Stück
Produkt kaufenProdukt kaufenProdukt kaufen

Werbung | Stand 03/2017


Da die Größen der Windeln übrigens nicht grundsätzlich genormt sind, unterscheiden sie sich je nach Hersteller und Altersklasse. Eltern müssen unter Umständen mehrere Windelpakete testen, um die richtige Windel zu finden, die perfekt zum eigenen Kind passt. Größe und Körperform spielen dabei eine entscheidende Rolle und beides ist bei jedem Kind sehr individuell. Die Passform ist im übrigen der Kritikpunkt, der in jedem Windel Vergleich und Test von den Eltern am häufigsten genannt wird.

Die wichtigste Aufgabe der Windel besteht darin, das Kind trocken zu halten. Die gute Nachricht lautet: Grundsätzlich leistet dies jede der handelsüblichen Windeln in Deutschland. Dennoch gibt es Qualitätsunterschiede.

Der Saugkern einer Windel besteht aus Polyacrylat und Zellstoff, sodass Urin darin gebunden und gehalten wird. Das dabei entstehende Gel bleibt in der Windel eingeschlossen und verhindert, dass Nässe oder auch nur leichte Feuchtigkeit die Haut des Babys reizen.

Neben dem sicheren Einschluss von Flüssigkeiten kommt es vor allem bei älteren, aktiven Kleinkindern auch auf die Beweglichkeit an. Führen Windeln zu Druckstellen, sind sie zu eng oder verursachen sie sogar Schmerzen, sollten Eltern davon Abstand nehmen. Gerade bei Kindern, die einen Wachstumsschub erleben oder Gewicht verlieren bzw. zunehmen, kann es hin und wieder zu Problemen mit der richtigen Windelgröße kommen. In solch einem Fall hilft nur erneutes Testen verschiedener Produkte. Eltern sollten dann zunächst auf kleinere, wenn auch etwas teurere Packungen zurückgreifen und vor allem auf gute Polsterungen und weiche Ränder achten.

Windeln Vergleich 2017 – Unsere Top 3

Pampers Premium Protection Active Fit Windeln, Gr.4 Maxi...
Pampers Premium Protection Active Fit Windeln, Gr.4 Maxi (8-16 kg), Monatsbox, 1er Pack (1 x 168 Stück)
43,98 €
50,99 € 
Rabatt: 7,01 € 
4,3 von 5 Sternen
Stand der Daten: 21. November 2017 19:14
LILLYDOO Windeln (Größe 3, 4-9 KG, 198 Windeln)
LILLYDOO Windeln (Größe 3, 4-9 KG, 198 Windeln)
0,00
 
 
3,9 von 5 Sternen
-
Stand der Daten: 22. November 2017 10:08
Moltex Nature No. 1 Ökowindeln, Größe 1 (Newborn), 2-4...
Moltex Nature No. 1 Ökowindeln, Größe 1 (Newborn), 2-4 kg, (1 x 23 Windeln)
3,95 €
 
 
4,3 von 5 Sternen
Stand der Daten: 8. April 2017 02:16

 

 

Windeln Test 2016/2017 – Ökobilanz und Schadstoffe

Windeln Test Schadstoffe | © panthermedia.net / Pablo Calvo G.
Windeln Test Schadstoffe | © panthermedia.net / Pablo Calvo G.

Ein gern genutztes Argument gegen Einwegwindel ist deren angeblich negative Umweltbilanz. Tatsächlich ist es jedoch so, dass es bisher keine unabhängigen Studien zu diesem Punkt gibt. Geht man von einem durchschnittlichen Windelverbrauch von vier bis sieben Stück pro Tag aus, entsteht selbstverständlich viel Müll; doch muss man das im Verhältnis zu Mehrwegwindel sehen.

Jede Mehrwegwindel aus Stoff muss gewaschen werden, um sie erneut benutzen zu können. Das heißt die Windeln benötigen einen Waschgang mit mindestens 90° C und müssen anschließend trocknen. Um dieses System bei einem Baby anzuwenden, benötigen Eltern mindestens 20 Stoffwindeln.

Ob unter diesem Aspekt (nahezu tägliches Waschen) tatsächlich eine bessere Umweltbilanz (Energiekosten, Wasserverbrauch, Waschmittel) gezogen werden kann, bleibt zumindest fragwürdig. Ein Trost für gesundheitsbewusste Eltern ist die mehrfach nachgewiesene Schadstofffreiheit der Mehrwegwindeln. Sowohl die Zeitschrift Ökotest (2014) (http://emedien.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=103938&bernr=07) als auch die Stiftung Warentest bescheinigen den getesteten Mehrwegwindeln frei von bedenklichen Stoffen zu sein. Wer sich auf Mehrwegwindel festgelegt hat macht auf jeden Fall nichts verkehrt!

Windeln Test 2016/2017 – Discounter oder Markenwindeln

Babylove Aktiv Plus
Babylove Aktiv Plus mit guter Bewertung

Günstige Windeln finden Eltern bei Rossmann, dm, Lidl, Edeka und anderen Drogerie- bzw. Supermärkten. Der Preis pro Windel liegt hier gerade einmal bei 15 bis 20 Cent. Im Gegensatz zu Markenprodukten mit einem Preis von rund 30 Cent pro Windel lässt sich hier also viel Geld sparen. Dabei stellt sich die Frage, ob die günstigen Windeln qualitativ mithalten können.

Ja können sie! Auch günstige Produkte von Cien (Lidl) oder Babylove (dm) erfüllen alle Anforderungen. Sie halten das Baby zuverlässig trocken, schließen Flüssigkeiten ein, verhindern ein seitliches Auslaufen und lassen sich leicht anziehen bzw. wechseln. Die Babylove-Windel aktiv plus schlägt im Bericht der Zeitschrift Ökotest sogar den Marktführer von Pampers, da bei letzterem die verwendete Pflegelotion mit Erdölprodukten und Paraffinen bemängelt werden.

Der Ökotest-Sieger von 2014 Babylove-Windel aktiv plus kann auch in unserem Windeln Test 2016 überzeugen. Sie ist in vier Größen erhältlich und schlägt mit nur durchschnittlich 15 Cent pro Windel zu Buche. Im Übrigen bietet dm unter der Eigenmarke babylove auch Öko-Windeln zum ca. Stückpreis von etwa 17 Cent an, sodass auch umweltbewusste Eltern von der dm-Qualität profitieren können. Allerdings sind die normalen Babylove-Windeln vollständig biologisch abbaubar, sofern die korrekt entsorgt werden.

Hinter dem Marktführer Pampers steht der Konzern Procter & Gamble. Die Windeln Pampers Active Fit, Pampers Baby Dry und Pampers Simply Dry behaupten sich seit Langem sehr erfolgreich am Markt und erhalten von Ökotest auch die Note „Gut“. Mit nur „Befriedigend“ schnitten hingegen die Windeln von Babydream (Rossmann), Elkos Baby Premium (Edeka), Tip (Real), Toujours (Lidl), Vibelle (Aldi Nord) und K-Classic (Kaufland) ab. Gemessen an ihrer Absicht und dem Preis enttäuschten die Öko-Windeln Moltex Nature von Moltex (je nach Größe ca. 25 bis 40 Cent/Stück) und Naty by Nature Babycare (ca 20 bis 50 Cent/Stück), die ebenfalls nur die Note „Befriedigend“ erhielten.

Windeln Test 2016/2017 – Premium-Windeln

-Anzeige-

Die Marktführer Pampers (Procter & Gamble) sowie Fixies (Hartmann) investieren regelmäßig beträchtliche Geldbeträge in die Weiterentwicklung ihrer Produkte. Klettverschlüsse, elastische Bündchen, saugfähige und dennoch atmungsaktive Materialien, optimale Passformen und somit insgesamt sehr komfortable, leichte und dünne Windeln sind das Ergebnis dieser Bemühungen. Doch reicht das für die besten Windeln 2016? Längst haben sich diese Bequemlichkeiten auch bei anderen Herstellern etabliert.

Dass Windeln von Premium-Herstellern das Baby besonders lange trocken halten sollen, muss übrigens nicht zwangsläufig ein Vorteil sein. Für die Nächte sind diese saugstarken Windeln zwar tatsächlich eine gute Wahl, doch am Tag sollte nach Möglichkeit häufiger gewechselt werden. Die langen Trockenzeiten und der damit verbundene höhere Preis sind spätestens dann überflüssig, wenn das Kleinkind langsam von der Windel entwöhnt werden soll oder sich vor allem im Sommer gern nackt bewegt.

Fazit zum Windeln Test 2016/2017

Die besten Windeln für Neugeborene | © panthermedia.net / Pakhnyushchyy
Die besten Windeln für Neugeborene | © panthermedia.net / Pakhnyushchyy

Der Windel-Vergleich nimmt im Leben des Kindes bzw. der Eltern immer wieder viel Energie in Anspruch. Die besten Windeln 2016 aus unserer Sicht sind dabei leider nicht immer auch die besten Windeln für das eigene Kind.

In erster Linie soll die Babywindel flexibel sein und sich an der Aktivität des Kindes orientieren. Das heißt, dass vor allem mobile und ältere Kleinkinder am Tag mit Windelhöschen gut versorgt sind. Diese lassen sich zügig, leicht und sogar im Stehen wie ein normaler Slip anziehen. Besonders an stressigen Tagen ist da eine echte Hilfe.

Selbst das Ausziehen funktioniert ohne Probleme, indem man die Klettverschlüsse an den Seiten öffnet. Wer hier nicht auf die Pampers Easy Up zurückgreifen möchte, findet günstige und gute Alternativen bei Rossmann und dm. Zudem sind die Windelhöschen darauf ausgelegt, dem Kind viel Bewegungsfreiheit zu bieten. Vor allem der Abstand zwischen den Beinen sollte nicht zu groß gewählt werden. Leidet das Kind nicht an Fehlstellungen der Hüften, sollte es seine Beine jederzeit frei bewegen können.

Windeln für die Nacht müssen dabei ebenso Bewegungsspielraum bieten, aber auch an den Beinen und am Rücken dicht abschließen. Unbedingt vermieden werden sollten hier Windeln, die Feuchtigkeit auf der Haut des Babys hinterlassen. Schlafen Kinder bereits ohne Unterbrechung und sind dann über Stunden dieser Nässe ausgesetzt, sind meist unangenehme Hautreizungen die Folge. Auch hier hilft im Zweifel jedoch nur das Ausprobieren. Trotz aller Empfehlungen kann nur ein eigener Windel Test & Vergleich 2016 helfen, die wirklich beste Alternative für das eigene Baby zu finden.

Pampers Premium Protection Active Fit Windeln, Gr.4 Maxi...
Pampers Premium Protection Active Fit Windeln, Gr.4 Maxi (8-16 kg), Monatsbox, 1er Pack (1 x 168 Stück)
43,98 €
50,99 € 
Rabatt: 7,01 € 
4,3 von 5 Sternen
Stand der Daten: 21. November 2017 19:14
LILLYDOO Windeln (Größe 3, 4-9 KG, 198 Windeln)
LILLYDOO Windeln (Größe 3, 4-9 KG, 198 Windeln)
0,00
 
 
3,9 von 5 Sternen
-
Stand der Daten: 22. November 2017 10:08
Moltex Nature No. 1 Ökowindeln, Größe 1 (Newborn), 2-4...
Moltex Nature No. 1 Ökowindeln, Größe 1 (Newborn), 2-4 kg, (1 x 23 Windeln)
3,95 €
 
 
4,3 von 5 Sternen
Stand der Daten: 8. April 2017 02:16

Für preis- und umweltbewusste Eltern, die ihrem Kind etwas Gutes tun wollen, geht der Titel für die besten Windeln 2016 aus unserer Sicht an das Produkt Babylove aktiv plus vom Drogeriemarkt dm. Doch auch die bekannten Pampers sollten Eltern auf jeden Fall einmal ausprobieren. Nur so kann man wirklich die verschiedenen Windeln vergleichen und für den Nachwuchs die besten Windeln heraussuchen. Optimal ist es 3-4 Hersteller in der kleinsten Packungsgröße einzukaufen und dann zu schauen wie sich die einzelne Windel im Vergleich schlägt.

Windeln Test 2016/2017 – Aktueller Vergleich und Test der Windeln 2016 mit Ratgeberteil
4.2 (83.95%) 81 votes

Eingehende Suchanfragen für diese Seite:





-Anzeige-