Eine Haushaltshilfe einstellen – Wertvolle Tipps & Hinweise für die Anstellung einer Haushaltshilfe

Haushaltshilfe anstellen | © panthermedia.net /ipag
Haushaltshilfe anstellen | © panthermedia.net /ipag

Rund zehn Prozent der deutschen Haushalte beschäftigen im Durchschnitt eine Haushalts- beziehungsweise Putzhilfe. Laut aktuellen Statistiken finden wir die meisten, nämlich bei rund 14,57 Prozent der Haushalte, im Bundesland Hessen und statistisch gesehen die wenigsten in Sachsen-Anhalt, mit 2,78 Prozent der Haushalte. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass der Trend zur Haushaltshilfe immer mehr steigt und sich immer mehr Unterstützung in ihre eigenen vier Wände holen. Kein Wunder, denn gerade in einem Haus mit Babys und kleinen Kindern kann man sich so mehr auf die gemeinsame Zeit mit diesen konzentrieren und sie über die Böden krabbeln lassen.

Die Anstellung einer Haushaltshilfe – das gibt es zu beachten

Infografik: Haushaltshilfen in Hessen am beliebtesten | Statista
Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Wenn man sich mit dem Anstellen einer Haushaltshilfe beschäftigt sollte man sich als aller erstes über die genauen Aufgaben und Tätigkeitsfelder informieren. Kurz zusammengefasst kann man sagen, dass eine Haushaltshilfe sich um alle anfallenden Hausarbeiten kümmern kann, wie ihr auch diesem bekannten Infomagazin entnehmen könnt. Dazu gehört: das Säubern sowie Saugen und Wischen von jeglichen Bodenbelägen, wie Fliesen, Holz- und Teppichböden, das Reinigen von Fenstern und Türen und auch das Waschen, Bügeln und Zusammenlegen von Wäsche.

Ist ein Garten vorhanden kann auch Gartenarbeit zu den Tätigkeitsfeldern hinzukommen, genau wie das Einkaufen und Zubereiten von Essen. Doch auch bei Haushaltshilfen gibt es einiges zu beachten und ein paar wertvolle Tipps. Wir haben uns genauer mit diesem Thema beschäftigt und haben euch alles wichtige hier kurz zusammengefasst.

Die richtige Haushaltshilfe suchen & finden

Haushaltshilfe Checkliste | Quelle: friendsurance
Haushaltshilfe Checkliste | Quelle: friendsurance

Ihr seid auf der Suche nach eine professionellen und guten Haushaltshilfe, die perfekt zu euch und den Aufgaben passt, die sie oder er erledigen muss? Dann solltet ihr euch rechtzeitig und ausführlich darüber informieren, wo man eine Haushaltshilfe finden kann. Besonders wichtig: statistisch gesehen arbeitet rund drei Viertel der Putzhilfen in deutschen Haushalten schwarz, was strafbar für euch und die Angestellte ist, weshalb ihr sie auf jeden Fall anmelden müsst.

Einen Großteil der Haushaltshilfen findet ihr meist über Mundpropaganda und persönliche Empfehlung von Freunden, Familie oder Nachbarn. Zusätzlich könnt ihr euch aber auch im Internet informieren oder Anzeigen in der Zeitung oder der Jobbörse suchen. Eine weitere Möglichkeit, die sich bewährt hat, ist die Inanspruchnahme von Haushaltshilfen über professionelle Dienstleister, die euch die richtige Putzkraft vermitteln.

Unser Tipp: Checkt die wichtigen Versicherungen

Die Haftpflicht- und die Unfallversicherung sind die wichtigsten Absicherungen, über die man sich im Vorfeld genauere Informationen und Angebote einholen sollte. Während die Haftpflichtversicherung sich auf Schäden bezieht, die von uns selbst verursacht werden, ist die Unfallversicherung eigens für den Unfallschutz der Haushaltshilfe und zur deren Absicherung vorgesehen.

Wenn sich eine fremde Person dauerhaft und zeitweise auch unbeaufsichtigt in euren vier Wänden aufhält, ist übrigens auch eine Hausratversicherung sinnvoll. Am besten vergleicht man im Internet die verschiedenen Hausratversicherungen, über deren versicherte Schäden ihr euch bei diesem beliebten Fachanbieter genauer informieren könnt. Wichtig ist es hier zu klären, ob eure Hausratversicherung auch von Drittem verursachte Schäden in eurem Haus übernimmt, da es viele verschiedene Versicherer und Tarife gibt.

Fazit zum Anstellen einer Haushaltshilfe – Ordnungsgemäßes Vorgehen ist bei der Anstellung das A und O

Putzzeug | © panthermedia.net / yeti88
Putzzeug | © panthermedia.net /
yeti88

Wer sich eine Haushaltshilfe anstellen möchte, um eine wertvolle Unterstützung für Haus und Hof zu haben, der sollte sich bereits weit im Voraus über alle Aufgaben informieren, die die Haushaltshilfe erledigen kann und darf, sowie die Aufgaben, die ihr für Schutz und Sicherheit dieser zu erfüllen habt.

Sind alle Vorbereitungen getroffen, könnt ihr euch auf professionelle Unterstützung in eurem Haushalt freuen und mehr Zeit für Familie, Kinder oder euch selbst nutzen, wenn ihr normalerweise mit Aufgaben im Haus beschäftigt sein würdet. Wer könnte da schon nein sagen, denn gerade die Zeit mit unseren Kleinsten ist so wertvoll.


Kinderzimmer: Wir zeigen euch 3 Tipps zum Gestalten des Kinderzimmers

Eine Haushaltshilfe einstellen – Wertvolle Tipps & Hinweise für die Anstellung einer Haushaltshilfe
Artikel bewerten





-Anzeige-